Neue HalfPrice-Stores machen TK MAXX Konkurrenz

Passend zur Öffnung des Handels in Polen sind in der ersten Maiwoche die ersten ,,HalfPrice“ –Stores eröffnet worden.

,,HalfPrice“ ist ein neues Verkaufs-Konzept von Polens größten Schuh-Händler CCC, der in 29 Ländern, darunter auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz, präsent ist. In den ,,HalfPrice“ Stores werden Marken-Produkte und Designer Labels aus den Bereichen Fashion und Kosmetik sowie Wohn-Accessoires und Geschenkideen zu wesentlich unter dem Markt-Niveau liegenden Preisen verkauft. Dazu gehören Produkte der Marken DKNY, Karl Lagerfeld, Puma, Tommy Hilfiger und viele andere.
Mit dem Einstieg ins offPrice-Geschäft, dem Unterbieter-Geschäft mit Markenprodukten im Einzelhandel, eröffnet sich für den an der Börse notierten Schuhkonzern CCC ein neues Kapitel in seiner Unternehmensgeschichte. ,,Weltweit wird das offPrice-Konzept immer populärer. Wir sind guter Dinge, dass wir mit unseren HalfPrice-Stores nicht nur die polnischer Verbraucher begeistern, sondern in Kürze auch die Verbrauchers in anderen Ländern“, sagte dazu Dariusz Miłek, Unternehmensgründer und Aufsichtsratsvorsitzender der CCC-Gruppe.

Fotos: CCC – HalfPrice

In der ersten Mai-Woche wurden 6 HalfPrice-Stores in großen Shopping-Malls polnischer Großstädte eröffnet, darunter auch in der bei Besuchern aus der deutschen Nachbar-Region beliebten Handels-Galerie Galaxy in Stettin (Szczecin) und im Handelszentrum Wroclavia in Breslau (Wrocław). Bis zum Jahresende sollen 60 HalfPrice-Stores in Polen eröffnet werden, darunter ein Teil in den bisher von den CCC-Schuhmärkten belegten großen Flächen der Shopping Malls. Nach Angaben des CCC—Vorstands erlaube dies den Umsatz pro Quadratmeter zu erhöhen. ,,Ich bin fest davon überzeugt, dass HalfPrice binnen kürzester Zeit eine grundierte Markt-Position aufbaut. HalfPrice eröffnet die Möglichkeit von interessanten Partnerschaften und Synergien. Das offPrice-Geschäftsmodell ermöglicht eine konsequente Erhöhung der Produkt-Basis, die ein hohes Qualitäts-Sortiment bei gleichzeitig attraktiven Preisen für den Verbraucher sichert“ ist sich CCC-Vorstandschef Marcin Czyczerski sicher.
Die HalfPrice –stores sind aber auch eine Kampfansage an TK MAXX. Sowohl in der Gestaltung, der Sortiments-Struktur als auch in der Preis-Auszeichnung erinnern die HalfPrice-store an die zum US-Offprice-Spezialisten TJX Companies gehörenden Märkte. TK Maxx ist seit 2009 in Polen und betreibt dort gegenwärtig 47 Filialen. Das Unternehmen hat erst Ende März den Bau eines zweiten Logistikzentrums in Polen in der unweit hinter der Grenze zur Deutschland gelegenen Kleinstadt Sulechów (bei Zielona Góra) in Angriff genommen.

Ab Herbst auch online-Verkauf bei ,,HalfPrice“

Der polnische Schuh-Konzern CCC will mit seinem offPrice-Konzept noch einen Schritt weitergehen als TK MAXX. Ab dem Herbst sollen dann die Kunden bei HalfPrice auch online bestellen können. Die CCC-Gruppe baut dabei auf das gewonnene Know how bei der intensiven Entwicklung des online-Geschäfts im Schuh-Verkauf auf. Die CCC-Gruppe betreibt inzwischen 82 Online-Plattformen in ganz Europa, darunter 18 online-Verkaufskanäle.
Mit der in den vergangenen Monaten forcierte Entwicklung des Online-Schuhverkaufs konnte die CCC-Gruppe die durch die Corona-Beschränkungen bedingten Einnahme-Verluste im stationären Handel in der Gesamt-Umsatzbilanz abbauen. Der Konzern vermeldete für das 1.Quartal des Geschäfts-Jahres 2021/2022 einen Umsatz von 1,429 Mrd. Złoty (rund 320 Mio. Euro). Der Online-Verkauf hatte dabei einen Anteil von 62 Prozent.

Im stationären Handel verkauft CCC gegenwärtig seine Schuhe in 1005 Läden in 22 Ländern, darunter in Österreich und in der Schweiz über die dort 2017 übernommene Schuh-Kette Karl Voegele. In Deutschland wurde das Filial-Geschäft dem deutschen Schuh-Händler HR Group (u.a. Eigentümer der Reno-Schuhkette) gegen einen Minderheits-Anteil an der HR Group überlassen.

© A. Höfer / infopol.PRESS