Einkommens-Steuer von 18 auf 17 Prozent abgesenkt

Zum 1. Oktober – und damit aus Sicht der PiS-Regierung rechtzeitig noch vor den Wahlen – ist die von PiS-Parteichef Jarosław Kaczyński im Frühjahr versprochene Steuersenkung in Kraft getreten. Die Steuersenkung bei der Einkommenssteuer (PIT)beträgt zwar nur 1 Prozent (von 18 auf 17 Prozent). Mit der Steuersenkung wurde jedoch auch der jährliche Steuer-Freibetrag zur Erzielung von Einkommen von 1335 Złoty auf 3000 Złoty erhöht.

Nach Angaben des Finanzministeriums werden rund 25 Mio. Personen von den neuen Reglungen profitieren. Empfänger des Mindestlohnes haben danach jährlich 472 Złoty (rund 110 Euro) mehr für Ausgaben zur Verfügung. Wer einen Durchschnittslohn erhält, für den bleiben im Jahres-Maßstab 732 Złoty (rund 170 Euro) zusätzlich in der Tasche.

Der zweite Einkommens-Steuersatz von 32 Prozent für Einkommen von jährlich über 85 528 Złoty (knapp 20 000 Euro) bleibt unverändert. Die steuerlichen Änderungen werden den öffentlichen Finanz-Sektor, insbesondere die Städte und Gemeinden, rund 10 Mrd. Złoty an Minder-Einnahmen pro Jahr kosten.

Foto: PL-MVIA

Text: © infopol.press